Abschlussprojekt 2020: "Was bleibt"

"Was bleibt" hieß das Artistiktheaterstück der diesjährigen Abgänger*innen, das an den ersten beiden Oktober-Wochenenden aufgeführt wurde. Hier geben wir einige Eindrücke von den Proben und den Aufführungen wieder.

"Was bleibt" - Flyer Abschlussprojekt 2020
Was bleibt_Flyer.pdf
PDF-Dokument [522.0 KB]

Der Teaser

Regie-Team

Die Regie führten Jakob Sambeth (ehemaliger Zambaioni-Artist) und Lia Schädler. Beide haben ihre Artistik-Ausbildung an der Schauspielschule Accademia Teatro Dimitri (Verscio, Tessin) gemacht.  Als Inklusionskraft unterstützte die ehemalige Zambaioni-Artistin Céline Schubert.

 

Spenden fürs Abschlussprojekt

Wir freuen uns sehr, wenn Sie das Projekt auch nachträglich noch mit Ihrer Spende unterstützen möchten!

 

Hier unsere Bankverbindung:

 

Zirkus Zambaioni, Tübinger Kinder- und Jugendzirkus e.V.

IBAN DE08 6415 0020 0002 6222 97

BIC SOLADES1TUB

KSK Tübingen

Stichwort "Abschlussprojekt 2020"

 

Gerne stellen wir eine Spendenquittung bzw. Zuwendungsbestätigung aus.

Danke!

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Menschen bedanken, die uns beim diesjährigen Abschlussprojekt unterstützt haben und uns weiter unterstützen. Unser besonderer Dank gilt:

  • der evangelischen Gesamtkirchengemeinde für die zur Verfügungstellung des Waldheim Spatzennest

  • den Stadtwerken Tübingen für den Shuttlebus samt sehr freundlichem Busfahrer

  • Carsten Schuffert und seinen Mitarbeitern von Bewegte Bilder, die uns die Stühle zur Verfügung gestellt haben

  • der Waldorfschule Tübingen, die uns Räume für die Proben zur Verfügung gestellt hat

  • Simone Benzinger für das Ausleihen des Dreifuß

  • dem Berghof und Theo Reusch fürs Mähen der Wiese

Gefördert von folgenden Institutionen:

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung!