Kinder- und Jugendzirkus aus Nicaragua zeigt "Between two worlds"

Es ist wieder soweit: Der nicaraguanische Kinder- und Jugendzirkus "Escuela de la Comedia y del Mimo" schaut bei seiner Europatournee auch in diesem Jahr in Tübingen vorbei! Die jungen Artisten treten mit ihrem neuen Programm im Sudhaus-Biergarten und hinter der Jakobuskirche auf. Zu sehen sind Pantomime, Akrobatik, Clownerie und Jonglage.

 

 

Das Programm "Between two worlds"

 

Im neuen Stück "Between two worlds" geht es um eine Zeitreise zwischen den Welten. Zunächst tauchen wir mit den Artisten in die starre und monotone Alltagsroutine ein, eine farblose Welt, in der nur die Handybildschirme Licht spenden. Doch dann erscheint ein exzentrischer Wissenschaftler, der sich auf einer Zeitreise befindet. In dieser Begegnung der Welten entfaltet sich der Plot der Show. Das Ensemble teilt sein größtes Geschenk mit dem Publikum: die Freude.

Flyer zum Programm "Between the worlds"
Flyer_Europatour 2018_Escuela.pdf
PDF-Dokument [657.7 KB]

Termine

 

Freitag, 13. Juli 2018, 19.30 Uhr im Sudhaus-Biergarten (bei Regen im Theatersaal)

Eintritt: 8 €, Kinder (8-14 Jahre) 4 €

 

Sonntag, 15. Juli 2018, um 11.30 Uhr auf dem Platz hinter der Jakobuskirche

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

Projekt zur Selbstbefähigung

 

Die Escuela de la Comedia y del Mimo in Granada entstand 2001 als innovatives Projekt mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen aus problematischen, von Armut und Gewalt geprägten Familienverhältnissen eine bessere Zukunftsperspektive zu bieten. Das Projekt ermöglicht den Heranwachsenden eine qualifizierte schulische und künstlerische Ausbildung und unterstützt sie, Fähigkeiten zu entwickeln, die sie für eine selbstständige Lebensführung benötigen.

 

2009 konnte die Schule ihr eigenes Gebäude eröffnen, das selbstgebaute "Casa de botellas" (eine Konstruktion aus PET-Flaschen). Aktuell kommen ca. 50 Mädchen und Jungen zur nachmittäglichen Ausbildung. Einige der jungen Artistinnen und Artisten der ersten Stunde arbeiten heute in der Organisation und/oder als Lehrkräfte der Escuela.

 

Europatournee sichert Fortbestand der Escuela

 

Bei der Escuela gab es in jüngerer Zeit schwerwiegende Einschnitte. Der Gründer und bisherige künstlerische Leiter, Diego Gene, verstarb Ende März nach schwerer Krankheit. Wenig später erlitt dessen Sohn Mario einen tödlichen Verkehrsunfall. Zudem spitzt sich seit Mitte April die politische Lage in Nicaragua immer mehr zu und bewaffnete Banden treiben ihr Unwesen.

 

Trotz aller Schwierigkeiten und Schicksalsschläge sind Rafael, Francisco, Byron und John Anfang Mai wieder zu ihrer diesjährigen Europatournee aufgebrochen, um Gelder für die Arbeit in Nicaragua einzuspielen. Da niemand weiß, wohin sich die wirtschaftliche und politische Lage entwickelt, ist die Escuela für ihren Fortbestand auf den Erfolg dieser Tournee und Spendengelder dringend angewiesen.

 

Kontoinhaber: Eine Welt e.V. Leipzig

IBAN: DE62 8605 5592 1150 5348 14

BIC: WELADE8LXXX

Verwendungszweck: Escuela de la Comedia Europatour 2018

 

Wenn Sie eine Spendenquittung wünschen, vermerken Sie dies bitte auf der Überweisung.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.